Montag, 29. Juni 2015 | 5 Kommentare

{Rückblick: 7 Blogger, 7 schnelle Salatideen präsentiert von Florette} + Bonusrezept:
Salat mit Galiamelone, Büffelmozzarella und hauchzartem Parmaschinken


Zwischen 30 und 37 Grad und strahlender Sonnenschein. Das ist, was ich sehe, wenn ich heute Morgen meine Wetter-App mit der Vorhersage für diese Woche öffne. Ich bin ehrlich, meine kleine Reise nach Hamburg ist nicht ganz so verlaufen, wie ich mir das hier noch vorgestellt habe und neben ein paar Höhen gab es leider auch ziemlich viele Tiefen – dazu ein anderes Mal mehr. Aber aus diesem Grund habe ich mir für diese Woche spontan ein bisschen Zeit für mich freigeschaufelt, um den Sommer zu genießen. Wenn die Anzeige im Thermometer hochklettert, wird man mich mittags ab und zu am See finden, abends mit dem Salat, den ihr auf den Fotos sehen könnt, auf der Terrasse. Man muss den Sommer schließlich feiern, wie er fällt, oder wie war das?

Donnerstag, 25. Juni 2015 | 18 Kommentare

Auf der Suche nach Inspiration {Reisen}


So sehr wie ich meine Arbeit liebe, so schwer ist es auch, ständig auf Abruf kreativ und inspiriert zu sein. Ich vertrete die Meinung, dass Inspiration aus einem selbst kommen muss. Klar, kann man sich auf Pinterest, in Food-Zeitschriften und bei anderen Blogs Anregungen holen, aber die Projekte, die man umsetzt, weil einen unerwartet die Muse geküsst hat oder weil einen die pure Inspiration, da wo man sie überhaupt nicht erwartet hätte, quasi anspringt, haben doch noch mal ein anderes Qualitäts-Level. Man merkt ihnen die Leidenschaft und Liebe einfach an, die in ihnen steckt. Und sie machen einen als kreativ arbeitenden Menschen einfach glücklich. Und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, gönne ich mir zu wenig Raum für solche Inspirationswellen. Ich arbeite zu viel und sorge zu wenig dafür, dass ich inspiriert bleibe.

Montag, 22. Juni 2015 | 76 Kommentare

Rucola mit Avocado, Feta und knusprigen Kichererbsen
{7 Blogger, 7 schnelle Salatideen präsentiert von Florette}


7 Blogger, 7 schnelle Salatideen – das war das Konzept, mit dem die PR-Agentur von Florette bei mir anklopfte und nachhörte, ob ich einer der sieben Blogger sein möchte. Ganz ehrlich? Nichts leichter als das! Ich könnte auf Anhieb und blind drei Salate aus dem Inhalt unseres Kühlschrankes und der Speisekammer zaubern – habe durch diverse Lunch-Pakete ja mittlerweile Übung! Salat ist mein Nahrungsmittel Nr. 1, wenn ich gerade in Agenturen gebucht bin und beim Kunden vor Ort arbeite. Und weil pures Blattwerk einen Foodie wie mich nicht glücklich macht, mische ich jeden Morgen ein paar Salatblätter, ein paar Vitamine in Form von Gemüse, ein paar Kräuter, ein bisschen was knuspriges, ein bisschen was cremiges und ein paar Nüsse bzw. ein bisschen Superfood zusammen, fülle das Dressing in ein Schraubglas und sehne die Mittagspause herbei.

Mittwoch, 17. Juni 2015 | 11 Kommentare

Exotic Cocktail mit Tee-Eiswürfeln und Maracuja {Løv Organic}


Merkt man eigentlich sehr, dass ich ein Sommerkind bin? Für mich hat jede Jahreszeit irgendwie etwas schönes, aber der Sommer könnte, wenn es nach mir ginge, gerne ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Er startet mit meinem momentanen Lieblingssport: Erdbeer-Yoga. Im Schneidersitz vor den Erdbeerpflanzen im Garten sitzen und eine nach der anderen vernaschen. Dabei ruhig ein- und ausatmen und gelegentlich die Morgensonne grüßen. Kurze Zeit später lädt der Kirschbaum zum Kirsch-Yoga ein: Zuerst strecken und die schönsten pflücken, dann relaxt ein Kirschkernweitspucken veranstalten, zum Schluss den Kopf so ausbalancieren, dass die Kirsch-Ohrringe nicht herunterfallen. Sehr empfehlenswert! Und nachdem man sich dann so sportlich betätigt hat, genehmigt man sich einen eiskalten Drink im Liegestuhl. Morgens ohne Alkohol, abends gerne mit – oder auch andersherum, so wie man es eben mag.

Dienstag, 16. Juni 2015 | 55 Kommentare

Unser neues Zuhause {Küche}


Jetzt ist unser Umzug schon über ein halbes Jahr her und ich habe immer noch das Gefühl, dass in unserer Wohnung nichts so wirklich fertig ist. Vielleicht ist das einfach so. Vielleicht wird eine Wohnung tatsächlich nie fertig! Es warten noch so viele Kleinigkeiten darauf, von mir entdeckt zu werden. Vielleicht noch ein besonders hübsches Schneidebrett oder eine alte Waage, ein besonderes Gewürz in einer besonders schönen Verpackung. Eventuell finde ich doch noch ein paar Vorhänge, die mir auf Anhieb gefallen. Aber eines ist jetzt schon sicher: unsere Küche ist und bleibt mein Lieblingsraum. Ich habe immer ein Lächeln im Gesicht, wenn ich sie betrete, streiche gerne über die Echtholz-Arbeitsplatte und freue mich darüber, das ich beim Planen keine Fehler gemacht habe und alles genauso wie es ist, perfekt ist. Ich kann immer noch nicht glauben, was für ein Schmuckstück wir da geplant und gekauft haben. Wie die Küche vorher aussah, könnt ihr hier noch mal nachschauen, wenn ihr möchtet – dann versteht ihr sicher sehr gut, was ich meine...

Freitag, 12. Juni 2015 | 9 Kommentare

Homemade BBQ Sauce + Etiketten Freebie {inkl. Thermomix-Variante}


Plötzlich war er da, der Sommer! Die Vergissmeinnicht im Garten sind längst verblüht, dafür recken jetzt die hübschen Dahlien ihre Blüten gen Sonne. Es ist diese besondere Zeit im Jahr. Die, in der man mit dem Rad an Kornfeldern vorbei fährt. Die Zeit, in der man heiße Wochenend-Tage am See verbringt, sich in der Mitte von selbigem auf dem Schlauchboot sonnt und danach noch eine Runde Beach-Volleyball am Ufer spielt. Ja gut, ok – das mit dem Volleyball kam bisher erst ein Mal in meinem Leben vor. Aber immerhin war es letzte Woche... Es ist außerdem die Zeit, in der täglich der Geruch von Grillkohle in der Luft liegt und man froh ist, wenn man selbst der ist, der den Grill angeschmissen hat und nicht irgendein Nachbar.