HOME           ÜBER MICH            REZEPTÜBERSICHT            LIEBELEISHOP            WERBUNG AUF DREIERLEI LIEBELEI            PRESSE UND KOOPERATIONEN            IMPRESSUM

Donnerstag, 3. März 2011 | 0 Kommentare

Bei Muttern ist es eben am schönsten – besonders mit Apfel-Pecan-Muffins


So ein Freiberufler-Dasein ist toll, hab ich ja schon erzählt :-) nachdem meine Arbeit für heute um 13 Uhr getan war, entschloss ich mich dazu, spontan zu meiner Mami zu fahren. Auf dem Weg dorthin hab ich noch schnell eine kleine Fledermaus (Fasching!) aus dem Kindergarten abgeholt und schon war ich also zu hause.

Da meine Mami auch an Backwahn leidet, war schnell klar mit was wir uns beschäftigen wollten... noch schnell das Cupcake-Buch aus der Bücherei gewälzt... hm, wir haben Äpfel und Pecannüsse hab ich auch da... Muttern entschied sich also für Muffins mit Äpfeln und Pecannüssen – ich persönlich hätte diese wohl nicht (nie!) gebacken, aber es hat sich doch gelohnt! Hier also das Rezept für 16 Stück:


Zutaten:
50 g Butter
50 g Pecannusskerne + 16 Stück für die Deko
50 g Schokostreusel
Zwei Äpfel
300 g Mehl
Ein Päckchen Backpulver
Zwei TL Zimt
160 g Zucker
Zwei Eier
125 ml Milch
Ein EL Rum
Puderzucker

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
2. Die Butter zerlassen und abkühlen lassen. Wenn ihr sie eine Minute in die Mikrowelle stellt, kann es sein, dass sie explodiert – nicht dass mir das mal passiert wäre... nein... NEEEIN!
3. Die Nüsse grob hacken (in der Hackwut aber nicht die 16 für die Deko aus Versehen mithacken) und die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und grob raspeln.
4. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit den Nüssen, Schokostreuseln, Apfelraspeln, Zimt und Zucker mischen.
5. Die abgekühlte Butter, Eier, Rum und Milch zur Mehlmischung geben und schnell verrühren.
6. Den Teig in die (mit Papierförmchen ausgelegten) Muffinform geben, jeweils eine Nuss drauf legen und ca. 22 Minuten backen.
7. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen, Kaffee kochen und bei tollen Gesprächsthemen vernaschen.

Meine liebe Omi (wohnt direkt unter meiner Mami) glaubt mir übrigens nicht, dass ich ihr Kaffee-Service total hinreißend finde. Ist es nicht hinreißend? Ich habe extra bei ihr um eine Leihgabe für´s Foto gebeten... Ich für meinen Teil bin schwer verliebt!

Liebe Grüße, Nadine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen