Donnerstag, 10. März 2011 | 4 Kommentare

Working like a machine? Have a break, have a Kit-Kat-Cupcake!


Ich sag´s gleich vornweg: das Rezept für den Schoko-Cupcake, das ich bei bakingthelaw aufgeschnappt habe, ist für mich das weltbeste Rezept für, ja für Schoko-Cupcakes.

Aber nun von Anfang an: Ich wollte für einen Kollegen einen Kitkat-Cupcake kreieren und begab mich auf die Suche nach kombinierbaren Muffin- und Topping-Rezepten. Entschieden habe ich mich letztendlich für besagten Muffin (mmmmmhhh...) und eine Nougat-Buttercreme mit ein bisschen Zartbitterschoko drin. Ich sage Euch, diese Creme schmeckt wie Nutellabrot mit dünn Bunter drunter und ohne Brot – mmmmmhhhh....

Aber nun zum Rezept für 12 Stück:


Zutaten für den Muffin:
120 g Butter
120 g brauner Zucker
zwei große Eier
150 g Mehl
60 g Kakaopulver
zwei TL Backpulver
110 ml Milch
fünf Kitkat Minis (in der Mitte zerbrochen, also zehn Riegel. Von diesen zehn schneidet ihr für die Deko sechs Stück in der Mitte durch und vier Stück drittelt ihr – alles verstanden? Wir brauchen später zwölf halbe und zwölf Drittel :-)

Zutaten für die Nougat-Buttercreme:
225 g Nuss-Nougat
25 g Zartbitterschokolade
100 ml Sahne
125 g weiche Butter

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze ) vorheizen.
2. Butter und Zucker schaumig rühren, danach die Eier unterrühren.
3. Das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch zur Eiermasse sieben.
4. Die Muffinformen zu zwei Drittel mit Teig befüllen und für 23 Minuten in den Ofen geben.
5. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.
6. Topping: Nuss-Nougat in kleine Stücke schneiden und die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen. Dann alles in eine Rührschüssel geben.
7. Die Sahne aufkochen lassen und in die Rührschüssel zum Nougat und der Schokolade gießen.
8. Wenn alles geschmolzen ist, verrühren und abkühlen lassen.
9. Die Butter kurz weich rühren, die Nougat-Sahne dazugeben und alles schaumig rühren.


10. Nun kommt der Clou: Mit einem Löffel vorsichtig einen Deckel aus dem Muffin trennen, eines der Kitkat-Drittel hineinlegen, einen Teelöffel der Nougat-Buttercreme darüber geben und den Deckel wieder draufsetzen.
11. Danach die restliche Masse mit einem Messer auf den Muffins verteilen und jeweils ein halbes Kitkat drauflegen. 

Nun habe ich nur noch ein riesiges Dankeschön für die reizende Hannah, die mir beim Backen geholfen hat und die geniale Idee mit der Füllung hatte. Du bist ein Goldschatz :-)

Ansonsten hoffe ich nun nur noch, dass besagter Kollege bzw. die Kollegen genauso begeistert sind, wie wir.

Lieben Gruß von Nadine


Kommentare:

Sylvia hat gesagt…

Wow, die sehen ja toll aus! Kit Kat schmeckt sowieso immer und dann auch noch auf einen Cupcake... super!

Miss Buttercup hat gesagt…

Mmmh! Die sehen aber lecker aus!
Erinnern mich ein wenig an meine selbstkreierten Choco-Crossies-Cupcakes:-)
http://mbuttercup.blogspot.com/2011/11/rezept-choco-crossies-cupcakes.html

Dein Blog gefällt mir sehr gut! Kompliment:-)
Viele Grüße
Leonie

Barbara Engelen hat gesagt…

Habe diese wunderbaren Cupcakes neulich selbst ausprobiert und bin sehr begeistert! Vielen Dank für das Rezept!

LG

Natascha Dechand hat gesagt…

Liebe Nadine,

ich finde deinen Blog echt toll! Habe schon so viele Rezepte gefunden, die ich unbedingt ausprobieren werde.

Schönen Abend noch

Natascha
http://cookingbynatalie.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen