Sonntag, 21. Oktober 2012 | 10 Kommentare

Herbst-Liebelei: Ein Herbstfest bei Rebecca

Hey Ihr Lieben,

mein Name ist Rebecca, ich schreibe den Blog Verlockendes... und freue mich, dass ich heute bei der Herbst-Liebelei von Nadine dabei sein darf.

Nadine und ich haben uns, wie soll es auch anders sein, durchs Bloggen kennengelernt. Nadine ist für mich eine absolute Perfektionistin und ein total kreativer Kopf mit jeder Menge Charakter. Nadine stelle ich mir witzig und lebhaft vor - aber auch zuverlässig und als eine treue Freundin. Ich hab sie regelrecht gern gewonnen, wenn auch nur virtuell - aber Nadine gehört zu meinem Leben dazu!

Nun möchte ich euch jedoch gern etwas über Verlockendes... erzählen. Ich schreibe auf meinem Blog über alles, was mir im Leben Freude bereitet. Ich liebe es zu Kochen, mit frischen Zutaten zu hantieren, meinen Lesern von unserem derzeitigen Hausumbau zu berichten, Mode, Schmuck und schöne Bilder zu zeigen. Und vor einem guten Jahr habe ich festgestellt, dass ich es liebe kleine Sweet-Tables für Freunde und Familie zu zaubern. Niemals so aufwändig wie im Amiland, eher schlicht und mit einfachen Mitteln, die man teilweise zu Hause hat oder in tollen Partyshops erhält. Dazu kommt einfaches Backwerk, Desserts und schöne Farben sowie immer ein passendes Motto. Alles reine Mädchen bzw. Frauenthemen eben!

Und für Nadines Leserinnen habe ich mir gedacht, lasse ich euch an meinem kleinen Herbstzauber-Sweet-Table teilhaben. Dieser ist zum Anlass des 50ten Geburtstages meiner lieben Mutter entstanden - et voila ich zeige euch am Besten einfach mal ein paar Eindrücke:




Auf den Bildern seht ihr ein Schokoladen-Quittengelee-Törtchen. Die lustigen kleinen Pilze sind aus Baiser Masse und natürlich essbar. Ich hatte ähnliche bereits einmal auf meinem Blog gemacht und da sie so klasse ankamen, habe ich sie erneut abgewandelt auf der Torte platziert. In den kleinen Give-Away-Schachteln sind diese noch mal zum Mitnehmen für die Gäste gedacht.



Die Give-Away-Schachteln habe ich mit einem Tag verziert, welches mit Kartoffeldruck bestempelt ist. Dazu habe ich den Gästen einen Apfelpunsch serviert, in süßen kleinen Glasflaschen. Für das Buffet meiner Mutter wurde natürlich alles für 25 Personen aufgebaut, für die Fotos für euch habe ich vorher schnell ein wenig improvisiert.

So habe ich 25 kleine Desserts in kleinen Weckgläser serviert. Ich wollte gern etwas mit Äpfeln, Mascarpone und Walnüssen haben und habe das Rezept ausgetüftelt. Mascarponecreme auf Apfel-Vanille-Kompott mit Karamellnüssen. Und so hab ich es gemacht:

5-6 säuerliche Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 1 EL Butter in einem Topf schmelzen bis sie Blasen wirft. Die Apfelstücke in der Butter kurz anschitzen, 3-4 EL Zucker dazugeben und alles mit einem Glas naturtrübem Apfelsaft ablöschen. Die Äpfelchen müssen gut mit Saft bedeckt sein. Eine Vanilleschote in der Mitte aufschneiden (nicht auskratzen!) und mit in den Topf geben. Alles zu einem Kompott bei geringer Hitze köcheln. Vanilleschote entfernen und auskühlen lassen.

Für die Mascarponecreme 250 gr. Mascarpone, einen kleinen Becher Joghurt mit 2-3 EL Ahornsirup glatt rühren. 1/2 Becher geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Für die Karamellnüsse 2EL Butter, Zucker und Sahne sowie ein Schuss Ahornsirup zum Kochen bringen. Dann 2 Hände voll jeweils gehackter Walnüsse und Mandelstifte untermengen, schön durchrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech streichen und im Backofen bei 180 Grad ca. 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen und nochmal grob durchhacken.

Nun wird geschichtet: Apfelkompott, Mascarponecreme, Karamellnüsse.



Das Rezept für das Törtchen und den Kartoffeldruck präsentiere ich euch in Kürze auf meinem Blog, ich will hier ja nicht Nadines Rahmen sprengen. Also wer Lust hat, der besucht mich einfach mal in meinem kleinen, virtuellen Heim. Ich würde mich sehr freuen.



Und dir liebe Nadine wünsche ich eine tolle Reise, denk immer dran: Niemand kehrt von einer Reise so zurück, wie er gefahren ist (hihi, nicht so viel essen, hörst du?).


Rebecca


P.S.: Meine Lieben, ich bin ja unterwegs: Kommentare kann ich also nur dann freischalten, wenn ich Zugang zum Internet habe. Bis bald und alles Liebe. Nadine

Kommentare:

Biene hat gesagt…

Wow - da wäre ich gerne Gast gewesen!!!
Das sieht alles soooo toll aus!

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,

Biene aus dem Seifengarten

Zauberpunkt hat gesagt…

mmmhhh.. das Apfelmascarponerezept tönt göttlich fein... wird demnächst ausprobiert:-) Das Buffet sieht sensationell toll aus! Liebe Grüsse Nicole Zauberpunkt

Kathy hat gesagt…

Das sieht unglaublich toll aus! Da würde ich mich gar nicht trauen etwas von zu essen, da alles so toll aussieht!!

Julia hat gesagt…

Das sieht ja alles so umwerfend aus! Der Kuchen, das Dessert! Super schön.

Lea hat gesagt…

Das sieht alles unglaublich lecker und herbstlich aus. Die Idee alleine ein "Herbstfest" zu feiern finde ich wundervoll ♥

Augenschmaus hat gesagt…

Sieht wunderbar aus! Muss ich unbedingt nachmachen!
Liebe Grüße, Marie

Anonym hat gesagt…

Wow,sieht so schön aus, damit werde ich meinen Bruder, der sein Geburtstag am nächsten Wochenende feiert, überraschen...
Mal eine Frage: Ich habe auf unzähligen Blogs immer wieder diese tollen Papiertrinkhalme gesehen und war jedes Mal ganz entzückt, sodass ich sie mir direkt in 4facher Ausfertigung bestellt habe. Aber EGAL, was man damit trinkt, alles schmeckt nach muffigem Papier :-( Das ist wirklich ärgerlich. Ob Marzipanmilch, Hugo, Kakao... alles hat diesen miesen Papiergeschmack, der alles kaputt macht. Geht das denn nur mir so?

Clara OnLine hat gesagt…

Wow, das sind ja RICHTIG schöne Bilder! Die kleinen Gläschen mit dem Dessert finde ich super! So etwas werde ich auch demnächst mal machen :-) Rebeccas Blog ist sehr schön, habe ihn jetzt gerade erst entdeckt :-)
Liebe Grüße
Clara

MissCreARTiv hat gesagt…

Hach. Das sieht zauberhaft aus :)
Ich liebe vor allem das kleine Deko-Reh, thihi :D

Pünktchen hat gesagt…

das rezept ist GENIAL !!! und die bilder sowieso! einfach toll, was du da gezaubert hast!

lieben gruß!
nora

Kommentar veröffentlichen